Geschäftshaus Bad Kreuznach

Im Frühjahr und Sommer 2001 wurde das ehemalige „Nahe-Centrum“ umgebaut, die Fassaden neu gestaltet und die Verkaufsflächen erweitert. Das Gebäude erhielt durch die neuen Glas-/Stahlfassaden ein transparentes und zeitgemäßes Äußeres, das sich im Innern konsequent fortsetzt.

Um dort die gewünschte Großzügigkeit zu erzielen, wurde im Verkaufsbereich die Rolltreppenanlage weiter in das Gebäude hineinverlegt. Dadurch entstand ein weiträumiger Eingangsbereich, durch den Kunden über die Rolltreppenanlage in die zweite Verkaufsebene gelangen. Hier eröffnet sich ein offenes, großzügiges Raumerlebnis, das durch den hochwertig gestalteten Glasaufzug noch betont wird.

Das Geschäftshaus befindet sich unmittelbar an der als Fußgängerzone ausgewiesenen und nach Süden leicht ansteigenden Mannheimer Straße. Diese ist die Hauptachse der innerstädtischen Einkaufslagen und somit integraler Bestandteil der Bad Kreuznacher Innenstadt. Innerhalb dieses innerstädtischen Teilraumes ist der Abschnitt zwischen Kreuzstraße und Hospitalgasse bzw. Römerstraße als absolute 1a-Lage mit dem höchsten Kunden- und Besucheraufkommen zu qualifizieren.

Die Textilkette H&M ist mit insgesamt ca. 3.100 qm Verkaufs- und Mietnutzflächen Ankermieter und trägt damit zur Frequentierung der Fußgängerachsen Mannheimer Straße, Kreuzstraße und Hospitalgasse bei. Das Geschäftshaus bietet zudem großzügig einteilbare Flächen für weitere Laden- und Verkaufseinheiten mit insgesamt ca. 2.400 qm Nutzflächen (geeignet z.B. für Shop-in-Shop-Konzepte) und moderne Büroeinheiten mit jeweils ca. 300 qm Mietflächen. Beim Ausbau dieser Bereiche können die gestalterischen Wünsche der Mieter großteils noch berücksichtigt werden.

Details

Realisierungszeitraum: 02/01 bis 09/01
Mietfläche: 7.075 qm (5.500 qm Einzelhandelsfläche, 1.575 qm Bürofläche)

Lage & Umgebung